Ludwigsfelde
 
  Kunst mit Leidenschaft  
     
 
 

Kreatives gehört zum Leben wie das Atmen

 
 
Künstler und Philosoph – ein nachdenklicher Sam C. Ahrens
Venus im Winter – überraschende Fotomotive am Mellensee
Der Bildhauer mit seiner Nachbildung der etwa 25.000 Jahre alten „Venus von Lespugue“
Ein Blick in das Atelier des
Bildhauers mit der „Citronella“
Die Brücke der Einheit – Ausschnitt – Aquarell von Jochen Petzold
„Humelshorn des Mondes“ – nur eine Skulptur des Bildhauers Sam C. in seinem Garten
Das ist ein Wahlspruch der drei Dutzend Mitglieder des Kunstvereins von Ludwigsfelde, der am 30. Mai sein 15. Jubiläum feiert. Und seit dieser Zeit nicht nur im Ausstellungen und Kunstauktionen, Workshops und Atelierbesuche veranstaltet und monatlich zu Kunstgesprä-chen einlädt. Dazu sind Gäste herzlich eingeladen, denn ein vornehmes Anliegen von Sam C. Ahrens, des 1. Vorsitzenden und seinen Mitstreitern ist es, das Bewusstsein und Interesse für Kunst und Kultur zu wecken, Freude an künstlerischen Dingen zu erleben und so vielleicht zum eigenen kreativen Schaffen anzuregen.
Dabei wird der Verein ganz maßgeblich von seinem engagierten Vorsitzenden geprägt, dem Bildhauer und Kunstpädagogen, dem Projektmacher und Philosophen, dem Ausstellungsmanager und Kursanbieter Sam C. Ahrens. 1958 in Göttingen geboren, viel und lange gelernt, unter anderem mit dem Studium der Bildhauerei von 1990 bis 1996 bei den Professoren Fujiwara und Roth in Hannover, „vom Leben geformt und gezeichnet bis heute, forme und zeichne ich das Leben seit 1988.“
Seit zwölf Jahren im idyllischen Mellensee zu Hause, hat es dem ideenreichen Künstler die Vermittlung von generationsübergreifenden pädagogisch-künstlerischen Projekten angetan. „Im Berliner Projekt waren Teilnehmer von drei Jahren bis Neunzig, einer lernt vom anderen, eine tolle Mischung der Vitalität der Kinder mit dem Wissen und der Gelassenheit der Alten.“
Da geht er ganz als Wahrnehmungs- und Kreativitätstrainer auf. Und der Künstler Sam gibt in seiner für Kunstschaffende sehr aufgeräumten und mit hunderten Modellen ausgestopften Werkstatt Steinbildkurse, unterrichtet im Zeichnen und zum Thema Familienfreizeit, im Winter. „Im Sommer bin ich auf Tour“, schmunzelt der Tausendsassa in Sachen Kunst und Design, „da unterrichte ich zwei Mo-nate lang auf Burg Fürsteneck, treibe mich auf Plainairs herum.“ Er hat Drehbücher und ein Büchlein für Attac geschrieben, den Zossener Kraut & Rüben Markt begründet, mit aufsehend erregenden Aktenfunden zu NS-Verbrechen das Projekt „denkmal zivilcourage“ mit der Bücherstadt und der Kirchengemeinde inszeniert und beschäftigt sich gerade mit dem Venus-Projekt. Gedanken dazu sind fein handschriftlich mit Skizzen und grüner ziselierter Kleinschrift in Kladden festgehalten, ein Projekt das sich mit der Schönheit, dem weiblichen Körper und viel mit dem Wo-her wir kommen, angefangen bei der vor 30.000 Jahren entstandenen Venus von Willendorf beschäftigt. „Ich bin“, so bekennt Sam ein wenig nachdenklich und schlitzohrig, „ein durch und durch surrealistisch romantisch barocker Künstler, ja so bin ich.“ Dabei blickt er listig verstohlen über seine Brille hinweg zu seiner üppig proportionierten „Citronella“ aus Porenbeton, ein Prachtweib ohne Frage.
Beachtenswert die Gesprächsrunden des Vereins beim all monatlichen Kunsttreff, wie schon die Themen belegen. Da geht es um „Attraktion und Scharlatanerie“, um „Baum und Exotic“, auch „Planung von Kunstauktionen“ und „Ge-schmacklosigkeiten in der Kunst“. Stets sind Kunstinteressierte und erst recht Spenden willkommen. Am 24. November wird die nunmehr 12. Kunstauktion gestartet, ein Termin, der sich vorzumerken lohnt.

Kunstverein Ludwigsfelde e.V.
Sam Ahrens
Klausdorfer Straße 24
15806 Mellensee
Tel. 03377/200909
Tel. 03378/510914
anke.rosolski@gmx.de


 

 

 
Gewerbeverein
Soziales Engagement
Modellflugclub 90 e.V.
Kunst mit Leidenschaft
Beruf & Berufung
Ein besonderes Hobby
Die Säulen der A10
 
 
 
 
Kartenmaterial
 
 
nach oben >
< Ludwigsfelde
< anderen Ort
< anderes Bundesland
< Home